navigation
Theaterpädagogik Kontakt Anfahrt Impressum AGBs
 
 
 
Judas
 zurück
Schauspiel
von Lot Vekemans

Aufführungsort: Stadtkirche, Mannheimer Str. 34, 68723 Schwetzingen

Premiere: 6. Oktober 2021
Inszenierung: Joerg Mohr
Bühne: Joerg Steve Mohr, Teresa Ungan, Bernd Spielbrink
Ausstattung: Teresa Ungan

Aufführungsrechte: Gustav Kiepenheuer Bühnenvertriebs-GmbH, Berlin

Eine Kooperation mit der Stadtkirche Schwetzingen

Es spielt: Thorsten Danner
 

Würden Sie ihren Sohn Judas nennen? Da ist dieser Mann, Judas, und trotz vergangenen 2000 Jahren ist er einfach da, unter uns. Er ist da, um zu kämpfen. Für seinen Namen. Für Gerechtigkeit. »Was ich erzählen will, ist die unbekannte Geschichte.« Wir alle kennen sie, die Geschichte der letzten Tage Jesu. Erzählt von Petrus, einem Mann, der ihn dreimal geleugnet hat. Dreimal. Nach 2000 Jahren ist es nun an der Zeit, die Geschichte aus dem Mund zu hören, der ihn geküsst hat. Judas, der verdammte Apostel. Damals enger Freund Jesu, heute ein Monster. Einst war Judas ein Name, der seit Generationen dem ersten Sohn in der Familie gegeben wurde als Zeichen der Verbundenheit mit dem fernen Vorvater des Volkes. Nun steht der Name für Verrat. Um diesen Namen rein zu waschen, ist er zurückgekommen.  
»Ist hier jemand, der sich traut zu sagen: Jesus ist für mich gestorben.«



Vorstellungen der nächsten 3 Monate
06.02.202119:00 UhrKarten bestellen
07.03.202119:00 UhrKarten bestellen
21.03.202119:00 UhrKarten bestellen
28.03.202119:00 UhrKarten bestellen
29.03.202119:00 UhrKarten bestellen